top of page

Die Challenge: Aufmerksamkeit schaffen und halten

Aktualisiert: 6. Dez. 2023

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, über die Dauer einer Präsentation hinweg die Aufmerksamkeit zu halten. Wichtig ist hier zunächst der Beginn. Mit einem gut gewählten ersten Satz können Sie sofort zu Beginn die Aufmerksamkeit Ihres Publikums auf sich ziehen. Anstatt mit einer langatmigen Begrüßung und langen Dankeshymnen zu beginnen, starten Sie mit dem ersten, was wirklich interessant ist. Hierdurch entsteht ein positiver Halo-Effekt (Erster Eindruck), der sich durch Ihre Präsentation hindurchzieht.

 

Die Aufmerksamkeit Ihres Publikums erlangen Sie nicht durch das alleinige Nennen von Zahlen und Fakten. Wenn Sie Zahlen und Faken nennen, übertragen Sie diese am besten auf Ihr Publikum und rechnen Prozentzahlen um. Machen Sie die Zahlen lebendig, indem Sie zum Beispiel sagen: „Sieben Personen von Ihnen hier im Raum werden wahrscheinlich 90 Jahre alt werden.“

 

Requisiten sind ein äußerst geeignetes Mittel, um Aufmerksamkeit zu erlangen, zu halten und erneut zu wecken. Manchmal reicht es, wenn Sie Ihre Requisite einfach nur einen Moment hochhalten, bis sich die Aufmerksamkeit auf diesen Gegenstand fokussiert. Dies wäre beispielsweise auch ein sehr guter Einstieg. Die Stille, die Pause und vor allem die Körpersprache, die Sie in diesem Moment haben, ist das, was Aufmerksamkeit schafft.

Tipp: Legen Sie die Requisite nicht zu schnell wieder weg. Dies machen leider viele ungeübte Redner. Halten Sie sie im Blickbereich des Publikums oder legen Sie sie so hin, dass man sie gut sieht. Mindestens so lange, wie Sie darüber reden.

 

Wenn Sie sprachlich Wirkung erzeugen möchten, nutzen Sie die Kraft der Wirksprache. Es gibt einige rhetorische Mittel, die helfen, Ihre Botschaft zu verstärken. zu den stärksten zählen hier die Anapher, die rhetorische Wirk-Frage und die Metapher.

 

Ebenso wichtig ist auch das Ende Ihrer Präsentation.Mit welchem Satz möchten Sie bei Ihrem Publikum im Gedächtnis bleiben? „Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit“ ist dafür sicher nicht geeignet.


Im letzten Satz können Sie Ihre wichtige Botschaft noch einmal verankern (ich hoffe sehr, Sie haben auch eine). Sie könnten auch Ihre drei wichtigsten Punkte noch einmal wiederholen. Geben Sie Ihrem Publikum etwas Wichtiges mit (GIVE), so dass es sich am besten noch drei Tage nach Ihrer Präsentation an Sie erinnert.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page